Bibliografische Daten

Dokument EP000000449799A1 (Seiten: 12)

Bibliografische Daten Dokument EP000000449799A1 (Seiten: 12)
INID Kriterium Feld Inhalt
54 Titel TI [DE] Verfahren und Vorrichtung zur Bestimmung von Gebrauchseigenschaften eines Prothesenschaftes.
[EN] Process and apparatus for determining the characteristics of a prosthetic shaft.
[FR] Procd et dispositif pour dterminer les caractristiques d'utilisation d'une prothse tubulaire.
71/73 Anmelder/Inhaber PA BOCK ORTHOPAED IND, DE
72 Erfinder IN HORVATH EDUARD ING, AT
22/96 Anmeldedatum AD 28.02.1991
21 Anmeldenummer AN 91890041
Anmeldeland AC EP
Veröffentlichungsdatum PUB 02.10.1991
33
31
32
Priorität PRC
PRN
PRD
AT
47690
19900228
51 IPC-Hauptklasse ICM A61B 5/11
51 IPC-Nebenklasse ICS A61F 2/76
IPC-Zusatzklasse ICA
IPC-Indexklasse ICI
Gemeinsame Patentklassifikation CPC Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61B 5/4528 A61B 5/4528
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61F 2/76 A61F 2/76
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61F 2002/505 A61F 2002/505
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61F 2002/7645 A61F 2002/7645
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61F 2/5046 A61F 2/5046
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61B 5/1121 A61B 5/1121
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation A61F 2002/704 A61F 2002/704
MCD-Hauptklasse MCM A61F 2/60 (2006.01)
MCD-Nebenklasse MCS A61B 5/11 (2006.01)
A61F 2/50 (2006.01)
A61F 2/76 (2006.01)
MCD-Zusatzklasse MCA A61F 2/70 (2006.01)
57 Zusammenfassung AB [DE] Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bestimmung von Gebrauchseigenschaften eines Prothesenschaftes (1) insbes. eines Beinprothesenschaftes (1), bei der Anprobe des Schaftes (1) unter Verwendung einer Tragvorrichtung (2) fr den Schaft (1), wobei die um mindestens eine, bevorzugt jedoch um mindestens zwei einander schneidende, insbes. aufeinander senkrechte Achsen (5,6), schwenkbare Tragvorrichtung (2) des Prothesenschaftes (1), nachdem der Gliedmaenstumpf, insbes. Beinstumpf, in den Prothesenschaft (1) eingesetzt wurde, mit der Achse bzw. dem Achsenschnittpunkt auf die Mitte (den Mittenbereich) des natrlichen Gelenkes des Gliedmaen-, insbes. des Beinstumpfes, bzw. auf den Schwerpunkt des den Schaft (1) Probierenden, justiert wird, wonach der Prothesenschaft (1) mittels des Gliedmaenstumpfes bewegt wird und die Grenzen der Bewegbarkeit des in den Gliedmaen-, insbes. Beinprothesenschaft (1) eingesetzten Gliedmaen-, insbes. Beinstumpfes koordinatenmig als Istwerte festgehalten werden und wobei die Istwerte mit genormten Sollwerten zwecks Beurteilung der Bewegungseinschrnkung hinsichtlich ihrer Zulssigkeit verglichen werden und wobei aufgrund der solcherart jeder Stellung des Prothesenschaftes (1) zuordenbaren Abweichung zwischen Soll- und Istwert nderungen beispielsweise im Stumpfbett vorgenommen werden, um die Abweichung zwischen Soll- und Istwert der Bewegbarkeit des Gliedmaen-, insbesondere Beinprothesenschaftes (1) in dieser Stellung zu verringern. <IMAGE>
[EN] The invention relates to a process for determining the use characteristics of a prosthesis shaft (1), in particular a leg prosthesis shaft (1), during fitting of the shaft (1) using a supporting apparatus (2) for the shaft (1). The supporting apparatus (2) for the prosthesis shaft (1) can be pivoted about at least one axis, but preferably about at least two axes (5,6) which intersect one another and are in particular perpendicular to one another. After the stump of the limb, in particular the leg stump, has been introduced into the prosthesis shaft (1), the axis or the axes of intersection of the supporting apparatus is adjusted to the centre (the central area) of the natural joint of the limb stump, in particular the leg stump, or to the centre of gravity of the patient trying out the shaft (1). Thereafter the prosthesis shaft (1) is moved by means of the limb stump, and the limits of the mobility of the limb stump, in particular leg stump, introduced into the limb prosthesis shaft (1), in particular leg prosthesis shaft (1), are established by means of coordinates as actual values, and the actual values are compared with standardised desired values for the purpose of assessing the mobility restriction with regard to its acceptability. As a result of the discrepancy between the desired value and the actual value at each position of the prosthesis shaft (1), changes are made, for example in the bed of the stump, in order to reduce in this position the discrepancy between the desired value and actual value of the mobility of the limb prosthesis shaft (1), in particular the leg prosthesis shaft (1). <IMAGE>
Korrekturinformation KORRINF
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
in Recherche ermittelt
CT
DE000000867427B
DE000001291855A
DE000002027212A
DE000008603970U1
GB000002121688A
GB000002188846A
US000004416269A
US000004667685A
WO001988004536A1
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
vom Anmelder genannt
CT
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
in Recherche ermittelt
CTNP
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
vom Anmelder genannt
CTNP
Zitierende Dokumente Dokumente ermitteln
Sequenzprotokoll
Prüfstoff-IPC ICP A61F 2/76