Bibliografische Daten

Dokument DE102021113284A1 (Seiten: 16)

Bibliografische Daten Dokument DE102021113284A1 (Seiten: 16)
INID Kriterium Feld Inhalt
54 Titel TI [DE] Radaufhngung fr ein Fahrzeug, insbesondere fr einen Kraftwagen, sowie Fahrzeug
71/73 Anmelder/Inhaber PA Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, 80809, Mnchen, DE
72 Erfinder IN Amsz, Markus, 85777, Fahrenzhausen, DE ; Buechner, Stefan, Dr.-Ing., 80807, Mnchen, DE ; Fella, Benedikt, 80809, Mnchen, DE ; Seethaler, Ludwig, 85253, Erdweg, DE ; Struckmann, Claudio, Dr., 81545, Mnchen, DE
22/96 Anmeldedatum AD 21.05.2021
21 Anmeldenummer AN 102021113284
Anmeldeland AC DE
Veröffentlichungsdatum PUB 24.11.2022
33
31
32
Priorität PRC
PRN
PRD


51 IPC-Hauptklasse ICM B60G 21/10 (2006.01)
51 IPC-Nebenklasse ICS B60G 13/18 (2006.01)
IPC-Zusatzklasse ICA
IPC-Indexklasse ICI
Gemeinsame Patentklassifikation CPC Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation B60G 2202/135 B60G 2202/135
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation B60G 2300/60 B60G 2300/60
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation B60G 2202/42 B60G 2202/42
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation B60G 17/0165 B60G 17/0165
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation B60G 2204/4191 B60G 2204/4191
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation B60G 21/0555 B60G 21/0555
MCD-Hauptklasse MCM B60G 21/10 (2006.01)
MCD-Nebenklasse MCS B60G 13/18 (2006.01)
MCD-Zusatzklasse MCA
57 Zusammenfassung AB [DE] Die Erfindung betrifft eine Radaufhngung (5) fr ein Fahrzeug, mit einem Radtrger (7), an welchem ein Fahrzeugrad (2) des Fahrzeugs drehbar zu halten ist, mit einem zumindest mittelbar und gelenkig mit dem Radtrger (7) gekoppelten Radlenker (8) zum Fhren des Radtrgers (7), und mit wenigstens einer zumindest mittelbar mit dem Radtrger (7) gekoppelten Feder- und/oder Dmpfungseinrichtung (10), ber welche der Radtrger (7) gefedert und/oder gedmpft an einem Fahrgestell des Fahrzeugs absttzbar ist. Der Radlenker (8) und die Feder- und/oder Dmpfungseinrichtung (10) sind dazu ausgebildet, in Fahrzeughochrichtung (12) relativ zu dem Fahrgestell erfolgende Bewegungen des Radtrgers (7) zuzulassen. Vorgesehen ist eine elektrische Maschine (13), welche durch die in Fahrzeughochrichtung (12) relativ zu dem Fahrgestell erfolgenden Bewegungen des Radtrgers (7) antreibbar und dadurch als Generator betreibbar ist, mittels welchem durch Antreiben der elektrischen Maschine (13) elektrische Energie bereitstellbar ist.
Korrekturinformation KORRINF
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
in Recherche ermittelt
CT
CN000208006634U
DE102011078838A1
FR000002986470A1
WO002017042055A1
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
vom Anmelder genannt
CT
EP000002768720B1
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
in Recherche ermittelt
CTNP
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
vom Anmelder genannt
CTNP
Zitierende Dokumente Dokumente ermitteln
Sequenzprotokoll
Prüfstoff-IPC ICP