Bibliografische Daten

Dokument DE102016008251A1 (Seiten: 13)

Bibliografische Daten Dokument DE102016008251A1 (Seiten: 13)
INID Kriterium Feld Inhalt
54 Titel TI [DE] Eigenbeheizbare keramische Scheibe
71/73 Anmelder/Inhaber PA Hagen, Gunter, Dr.-Ing., 95131, Schwarzenbach a Wald, DE ; Moos, Ralf, Prof. Dr. Ing., 95447, Bayreuth, DE ; Ritter, Thomas, Dipl.-Ing., 95444, Bayreuth, DE
72 Erfinder IN Hagen, Gunter, Dr.-Ing., 95131, Schwarzenbach a Wald, DE ; Moos, Ralf, Prof.Dr.-Ing., 95447, Bayreuth, DE ; Ritter, Thomas, Dipl.-Ing., 95444, Bayreuth, DE
22/96 Anmeldedatum AD 07.07.2016
21 Anmeldenummer AN 102016008251
Anmeldeland AC DE
Veröffentlichungsdatum PUB 11.01.2018
33
31
32
Priorität PRC
PRN
PRD


51 IPC-Hauptklasse ICM G01N 27/28 (2006.01)
51 IPC-Nebenklasse ICS F01N 3/023 (2006.01)
F01N 3/10 (2006.01)
G01N 27/416 (2006.01)
G01N 27/406 (2006.01)
IPC-Zusatzklasse ICA
IPC-Indexklasse ICI
Gemeinsame Patentklassifikation CPC Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation F01N 3/10 F01N 3/10
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation G01N 27/4074 G01N 27/4074
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation G01N 27/4067 G01N 27/4067
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation F01N 3/023 F01N 3/023
MCD-Hauptklasse MCM G01N 27/28 (2006.01)
MCD-Nebenklasse MCS F01N 3/023 (2006.01)
G01N 27/406 (2006.01)
F01N 3/10 (2006.01)
G01N 27/416 (2006.01)
MCD-Zusatzklasse MCA
57 Zusammenfassung AB [DE] Die Erfindung betrifft eine ionen- oder elektronenleitfhige Keramik, ausgefhrt als eigenbeheizbare kreisfrmige Scheibe (1), die durch ein integriertes Heizelement (4) (inmitten der Keramik bevorzugt durch Herstellung in Mehrlagen-Technik erzeugt) so beheizt werden kann, dass sich eine radialsymmetrische Temperaturverteilung ergibt. Dann kann der vom Heizelement umrundete Bereich (3) auf eine homogene Temperatur von bis zu 500C gebracht werden, whrend der uere Radius (5) nicht wrmer als 250C wird. Durch diese niedrige Randtemperatur ist es mglich, Gasrume, die die Oberflchen der Scheibe umgeben, mittels zweier handelsblicher Kunststoff O-Ringe oder einer Klebung abzudichten. Entscheidend ist dabei, dass der hohe Temperaturgradient ber dem Radius der Scheibe nicht zum Bruch des Bauteils fhrt.
Korrekturinformation KORRINF
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
in Recherche ermittelt
CT
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
vom Anmelder genannt
CT
US000006103080A
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
in Recherche ermittelt
CTNP
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
vom Anmelder genannt
CTNP EURO 6-Norm 1;
Hagen et al. 1
Zitierende Dokumente Dokumente ermitteln
Sequenzprotokoll
Prüfstoff-IPC ICP G01N 27/28 ; G01N 27/406 H1 ; G01N 27/416