Bibliografische Daten

Dokument DE000004233626A1 (Seiten: 6)

Bibliografische Daten Dokument DE000004233626A1 (Seiten: 6)
INID Kriterium Feld Inhalt
54 Titel TI [DE] Sinterkrper aus Siliciumcarbid oder Borcarbid und Verfahren zu deren Herstellung
71/73 Anmelder/Inhaber PA Institut fr neue Materialien gemeinntzige GmbH Universitt des Saarlandes, 66123 Saarbrcken, DE
72 Erfinder IN Aslan, Mesut, Dipl.-Chem. Dr., 6780 Pirmasens, DE ; Na, Rdiger, Dipl.-Chem. Dr., 6601 Riegelsberg, DE ; Nonninger, Ralph, Dipl.-Chem., 6601 Saarbrcken, DE ; Schmidt, Helmut, Prof. Dr., 6604 Saarbrcken, DE
22/96 Anmeldedatum AD 06.10.1992
21 Anmeldenummer AN 4233626
Anmeldeland AC DE
Veröffentlichungsdatum PUB 07.04.1994
33
31
32
Priorität PRC
PRN
PRD


51 IPC-Hauptklasse ICM C04B 35/58
51 IPC-Nebenklasse ICS B28B 1/26
IPC-Zusatzklasse ICA
IPC-Indexklasse ICI
Gemeinsame Patentklassifikation CPC Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation C04B 35/565 C04B 35/565
Neues Fenster: Externer Link Gemeinsame Patentklassifikation C04B 35/563 C04B 35/563
MCD-Hauptklasse MCM
MCD-Nebenklasse MCS C04B 35/10 (2006.01)
C04B 35/56 (2006.01)
C04B 35/563 (2006.01)
C04B 35/565 (2006.01)
MCD-Zusatzklasse MCA
57 Zusammenfassung AB [DE] Sinterkrper aus Siliciumcarbid oder Borcarbid werden dadurch hergestellt, da man (a) Siliciumcarbid oder Borcarbid in einem wrigen oder organischen Medium suspendiert und durch Einstellen eines geeigneten pH-Wertes negative oder positive Oberflchenladungen erzeugt, (b) ein Sinteradditiv, das Oberflchenladungen von der dem Siliciumcarbid oder Borcarbid entgegengesetzten Polaritt aufweist, zumischt, (c) aus dem erhaltenen Schlicker einen Grnkrper herstellt und (d) den Grnkrper zu einem Sinterkrper sintert.$A Alternativ werden Sinterkrper aus Siliciumcarbid-Kompositen, die Siliciumcarbid und mindestens ein anderes Keramikmaterial enthalten, dadurch hergestellt, da man (a) Siliciumcarbid und/oder das andere Keramikmaterial mit einem Oberflchenmodifizierungsmittel behandelt, das funktionelle Gruppen aufweist, welche durch Einstellen eines geeigneten pH-Wertes in negativ oder positiv geladene Gruppen berfhrt werden knnen, (b) das oberflchenmodifizierte Material in einem wrigen oder organischen Medium suspendiert und durch Einstellen eines geeigneten pH-Wertes negative oder positive Oberflchenladungen erzeugt, (c) gegebenenfalls noch nicht vorhandene Komponenten des Siliciumcarbid-Komposits zumischt, wobei diese Komponenten Oberflchenladungen derselben Polaritt wie die bereits vorhandene(n) Komponente(n) aufweisen, (d) aus dem erhaltenen Mehrkomponenten-Schlicker einen Grnkrper herstellt und (e) den Grnkrper zu einem Sinterkrper sintert.
Korrekturinformation KORRINF
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
in Recherche ermittelt
CT
56 Entgegengehaltene Patentdokumente/Zitate,
vom Anmelder genannt
CT
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
in Recherche ermittelt
CTNP
56 Entgegengehaltene Nichtpatentliteratur/Zitate,
vom Anmelder genannt
CTNP
Zitierende Dokumente Dokumente ermitteln
Sequenzprotokoll
Prüfstoff-IPC ICP C04B 35/563 ; H05B 3/12